Starportrait: Gong Li PDF Drucken E-Mail
 
Sie habe einfach keine Lust, in einem Hollywood-Film die exotische "Blumenvase" abzugeben, sagt Gong Li. Etwas wesentlich Anderes sei ihr aber aus Hollywood noch nicht angeboten worden, bedauert die schöne Schauspielerin aus China. In der melancholischen Liebesgeschichte "Chinese Box" (1997) unter der Regie von Wayne Wang kam sie westlichen Kino-Idealen bislang am nächsten. Eine Ausnahme. Denn ansonsten, gestand Gong Li in einem Interview, würden die Drehbuchautoren aus dem Westen China stets nur oberflächlich berühren: "Sie beschreiben Chinesen nach ihren Vorstellungen. Das ist falsch."

Gong Li wurde am 31. Dezember 1965 in Shenyang in der chinesischen Provinz Liaoning geboren. Mit zwanzig Jahren erhielt sie einen der begehrten Plätze an der Theaterakademie in Peking. Schon bald entpuppte sich die junge Frau als Star des anspruchsvollen chinesischen Films. Unter der Regie ihres Ex-Mannes Zhang Yimou spielte sie unter anderem in "Die Geschichte der Qui Ju" (1992), für diese Rolle erhielt sie beim Filmfestival in Venedig den Preis als beste Darstellerin.

1993 übernahm Gong Li die weibliche Hauptrolle in Chen Kaiges Meisterwerk "Lebewohl meine Konkubine", der Film wurde mit der Goldenen Palme von Cannes ausgezeichnet. Die außergewöhnliche Darstellerin hat sich nie auf ein bestimmtes Charakterfach festlegen lassen, sondern die unterschiedlichsten Partien gespielt - so war sie als Bäuerin, Kurtisane, unterwürfige Ehefrau oder Nachtclubsängerin zu sehen. Sie selbst mag am liebsten den Part der "widerspenstigen Frau, die sich nicht einfach mit ihrem Leben abfindet".

Heute ist Gong Li Chinas einflussreichste und international bekannteste Schauspielerin. Im Frühjahr 2000 leitete die 34-Jährige als Präsidentin die internationale Jury der 50. Berlinale. Damit wurde zum ersten Mal ein Künstler aus China ernannt, dieses angesehene Amt bei einem großen westlichen Festival zu übernehmen.

Geburtsdatum:
1965-12-31

Geburtsort:
Shenyang, China

Auszeichnungen:
Berlinale (D): Goldene Kamera 1993
NYFCC Award (USA) 1993
Venedig Filmfestspiele (I): Beste Darstellerin 1992

Mit freundlicher Unterstützung von rtv.de







Kommentare (0)Add Comment

Kommentar schreiben
kleiner | groesser

security code
Bitte den folgenden Code eintragen


busy
 
Joomla Templates by Joomlashack